HINTERLASSE EINE ANFRAGE FÜR EINE KOSTENLOSE EINTRITTSKARTE
FÜR DAS
TSCHERNOBYL MUSEUM
FÜLLE DAS EINFACHE FORMULAR AUS und erhalte die Chance, eine kostenlose Eintrittskarte für das Tschernobyl Museum zu bekommen
Zertifikate
Touren in die Sperrzone von Tschernobyl >> Galerie

Galerie

Chernobyl in our time: what is it like?

For sure, you have seen the world-famous photos of the Ferris wheel from the abandoned city of Pripyat. In the atmosphere of this ghostly place there are many fantasy-disturbing stories. Photos of Chernobyl amaze with its simplicity and emptiness. This is a feature that attracts tourists from all over the world. No wonder, that the “Forbes” magazine called this place as the most unusual on the whole planet. Fans of acute emotions come to abandoned location to get a new dose of adrenaline and find answers to the questions that have been accumulating for more than 30 years.

What is Chernobyl like today?

Once, this place was a city of energy and young people. The average age of the inhabitants of Chernobyl was 26 years. But after the disaster this place became empty. Today, nothing reminds about former prospects here.

Chernobyl, photos of which can be seen on this page, is not completely a dead city, it has the remains of life. On the streets of the city you can still meet lonely people who stayed or came back here despite the prohibitions. In addition, on the streets there are station workers, who still serve it. Talkative people bring a bit of life to this place. Sometimes you even get the impression that you are not in the place of a global tragedy, but in an ordinary factory.

Pripyat — a ghost from the past

A walk along the Pripyat is a journey to a ghost town. It is here, the most frightening, disturbing the consciousness photos are made by tourists. Abandoned buildings, on the roofs of which trees are growing, a dilapidated school with hundreds of abandoned toys, an abandoned piano, almost destroyed amusement park, a Ferris wheel that does not work, a broken pool, street art of contemporary artists who decorate this place in style of Hiroshima.

Pripyat, photos of which were made by the most famous photographers in the world, amazes: here it is difficult to leave the camera out of your hands. Literally, every corner of this location seems to want being captured on horror shots. Only the stories of the guide and the garbage left by stalkers or marauders remind the fact, that you are not alone here.

The cities of the zone look no less intimidating and frightening in the photo than in life. Industrial facilities have a very photogenic look in all photos. That is why photographers like the location of such plan. And then, only fantasy matters. Everyone thinks out over interesting and exciting subjects for themselves.

Echte Fotos, Bilder des heutigen Atomunfalls von Tschernobyl

Viele von uns haben Bilder und Fotos der Atomkatastrophe von Tschernobyl und Pripjat in der Ukraine in einer Bilder- oder Fotogalerie verschiedener Websites gesehen, die die aktuelle Vision der Sperrzone jetzt. Denken Sie daran, dass der Ursprung aller neueren Fotos und Bilder auf eine Explosion im 4. Kraftwerk des Kernkraftwerks Tschernobyl zurückzuführen ist, als die Umgebung mit Strahlung verseucht war. Die gesamte nahe Umgebung erhielt etwa 400-mal mehr radioaktive Schadstoffe, als es durch die Explosion der Atombombe „Little Boy“ verursacht wurde, die 1945 Hiroshima zerstörte. Wie Sie auf verschiedenen Bildern der Tschernobyl-Katastrophe sehen können, ist diese Tragödie bis heute die größte technologische Katastrophe in der Geschichte der Menschheit. Wissenschaftler versuchen immer noch, langfristige Auswirkungen von Unfallfolgen zu bewerten, und frische Fotos aus Tschernobyl können als eine der Quellen angesehen werden, die eine solche Bewertung ermöglichen. Die nächstgelegene Stadt Pripjat soll seit mindestens 24.000 Jahren für menschliche Besiedlung ungeeignet sein. Das heißt aber nicht, dass dieses Territorium nicht anderweitig genutzt werden kann. Es ist geplant, dass bis 2025 die Zahl der Besucher dieser Zone 1 Mio. Menschen erreichen wird. 100 Meter von der bogenförmigen Einfriedung entfernt, die das abgerissene Gebäude des Reaktors bedeckt, arbeitet heute auch eine Stromerzeugungsanlage. Außerdem planen die ukrainischen Behörden, ihre Leistung von 1 auf 100 Megawatt zu erhöhen.

Tschernobyl-Katastrophenbilder

Jetzt, wo unsere Stalker sichere Spuren zwischen den Trümmern der menschlichen Zivilisation gebahnt haben, haben alle Touristen die Möglichkeit, verschiedene Bilder des Kernkraftwerks Tschernobyl einschließlich eines Bildes seines Reaktors zu machen. Bilder des Kernkraftwerks Tschernobyl sind die beliebtesten unter den anderen, da jedes Foto den Kern dieser außergewöhnlichen Atomkatastrophe symbolisiert. Dennoch fesselt und betäubt auch der Rest dieser Bilder mit ihrer Strenge und Abwesenheit von Leben. Dies ist ein einzigartiger Ort, der nirgendwo zu finden ist, und diese Tatsache lockt Touristen aus verschiedenen Ländern an. Auf den ersten Blick scheint die Abwesenheit von Leben dort völlig zu sein, aber Bilder, die Sie auf dieser Website sehen können, zeigen, dass die Strahlenvergiftung von Tschernobyl sie nicht vollständig verlassen hat. Bei jedem Ausflug können Sie von Zeit zu Zeit einsame Bewohner bemerken, die trotz aller Verbote in Tschernobyl oder nahegelegenen Dörfern wohnen oder dort angekommen sind. Sie können Fotos von Tschernobyl-Menschen machen, es macht ihnen nichts aus.Außerdem trifft man manchmal auf lokale Arbeiter, die die Station bis jetzt unterhalten.

Stadt Pripjat ist ein Phantom aus der Vergangenheit. Ihre Fotokamera wird Bilder von baufälligen Gebäuden mit Verletzungen an den Wänden aufnehmen, die durch die Zeit und den Unfall von Tschernobyl verursacht wurden. Bilder aller Umgebungen wecken Erinnerungen an einige Apokalypsen, die sich zuvor ereigneten, als einst solide und sichere Konstruktionen der Katastrophe von Tschernobyl zum Opfer fielen. Fotos von Bäumen, die auf Dächern wachsen, Natur, die langsam aber stetig die gesamte Infrastruktur übernimmt, verwüstete Schule, komplett abgerissener Lunapark, rostiges Riesenrad und eine Grafik moderner Streetart-Künstler, die man hier und da sehen kann, erinnern immer wieder an das Überwältigende Ausmaß der Tschernobyl-Ereignisse in der Vergangenheit.

Alle Objekte innerhalb der Sperrzone sind kamerafreundlich und alle Fotos, die Sie machen, hängen nur von Ihren Fähigkeiten ab und davon, wie Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Touren nach Pripjat und Tschernobyl

Wenn Sie alles mit eigenen Augen sehen möchten, haben wir gute Nachrichten für Sie. GO2CHERNOBYL ist ein Unternehmen, das Touren nach Pripjat und Tschernobyl für jedermann organisiert. Wenn Sie interessiert sind, können Sie ein spezielles Formular auf unserer Webseite ausfüllen und unser Manager wird Sie in kürzester Zeit anrufen oder Ihnen eine E-Mail senden. Wenn Sie Fragen haben, können Sie uns auch anrufen oder mit unseren Managern online auf unserer Website oder über Skype, Telegram, Viber, WhatsUp chatten. Wir sind immer bereit zu helfen und Ihnen Rabatte und andere Angebote vorzuschlagen.

UNSERE AKTIONEN
  • Kostenloses Ticket für das Tschernobyl Museum
  • GARANTIEN (Qualitätsgarantien)
  • 4+1=4
  • Eine Tour 30 Tage im Voraus bestellen und 25% Rabatt erhalten

Fülle ein einfaches Formular

und erhalte die Chance, eine kostenlose Eintrittskarte für das Tschernobyl Museum zu bekommen.

 

Das Team von Go2chernobyl.com ist von der hohen Qualität unserer Dienstleistungen überzeugt.

Wir sind der einzige Dienstleister, der unseren Kunden eine Qualitätsgarantie für eine Reise nach Tschernobyl und Prypjat anbietet.

Kostenlos nach Tschernobyl und Prypjat fahren.

Wenn Du eine Reisegruppe bildest, wirst Du die Möglichkeit haben Tschernobyl und Prypjat kostenlos zu besuchen.

Für Touren nach Tschernobyl haben wir ein Aktionsangebot 4+1=4 (nur für die Bürger der Ukraine)

Beispiellose Aktion 

25% Rabatt auf eintägige Gruppenreisen in die Tschernobyl Sperrzone, bei der Bestellung mindestens 30 Tage vor dem Reisedatum.

Gefällt’s Dir? Teile es weiter!