HINTERLASSE EINE ANFRAGE FÜR EINE KOSTENLOSE EINTRITTSKARTE
FÜR DAS
TSCHERNOBYL MUSEUM
FÜLLE DAS EINFACHE FORMULAR AUS und erhalte die Chance, eine kostenlose Eintrittskarte für das Tschernobyl Museum zu bekommen
Zertifikate
Touren in die Sperrzone von Tschernobyl >> Ausschlusszone. Die Katastrophe von Tschernobyl. Neugierige und unbekannte Daten.

Ausschlusszone. Die Katastrophe von Tschernobyl. Neugierige und unbekannte Daten.

Ausschlusszone. Die Katastrophe von Tschernobyl. Neugierige und unbekannte Daten.

Seit dem schrecklichsten technogenen Unfall des zwanzigsten Jahrhunderts sind ungefähr 33 Jahre vergangen. Wir sprechen über den Unfall im Kernkraftwerk Tschernobyl. Infolge des Ereignisses vom 26. April 1986 erkannte der gesamte Planet die Gefahr des sogenannten "friedlichen" Atoms. Nach so vielen Jahren vergaß die Gesellschaft ein wenig die Katastrophe von Tschernobyl. Infolgedessen wäre es nicht überflüssig, die Erinnerung an die Folgen des Unfalls aufzufrischen, herauszufinden, wie die sogenannte Sperrzone heute besteht, und eine Reihe unbekannter und sehr faszinierender Fakten über die Stadt der Energieingenieure aufzudecken - Pripyat (Tschernobyl).

Der Unfall im Kernkraftwerk Tschernobyl - wie 500 Hiroshim.

Was im Kernkraftwerk Tschernobyl passiert ist, kann mit den Folgen der Explosion von 500 Atombomben verglichen werden. Eine solche Bombe wurde 1945 auf Hiroshima abgeworfen. Das Ausmaß des Unfalls wird auch durch die Tatsache belegt, dass nach dem Vorfall im Kernkraftwerk Tschernobyl radioaktive Schauer ganz Europa überfluteten und bemerkt wurden, auch in Irland, das von der Ukraine entfernt ist.

Einige Statistiken.

Fast unmittelbar nach der Explosion wurden fast 50.000 Menschen aus der Stadt Pripyat Stromingenieure evakuiert. Von 600 bis 800 Tausend Bürgern aus der ganzen Sowjetunion haben die Folgen der Katastrophe von Tschernobyl beseitigt. Nach verschiedenen Quellen starben 4 bis 10 Tausend Opfer an der Strahlenkrankheit und anderen Folgen der Katastrophe. Mehr als 70 Tausend Liquidatoren blieben für immer behindert. Es ist auch bekannt, dass etwa 8,5 Millionen Menschen Opfer radioaktiver Strahlung wurden. Davon sind fast 2 Millionen die Bevölkerung unseres Landes. Fast 7 Millionen der Bevölkerung der Ukraine, Weißrusslands und der Russischen Föderation erhalten Barzahlungen als Entschädigung für die Opfer der KKW-Katastrophe in Tschernobyl.

7. Grad der Gefahr.

Nach Angaben der International Nuclear Incident Scale (INES) wurde der AKW-Unfall in Tschernobyl mit dem 7. Grad der Bedrohung bedroht. Der Unfall ist zu einer lokalen Katastrophe mit massiven Folgen geworden. Ein ähnliches Ausmaß an Bedrohung ist mit einer Katastrophe verbunden, die sich 2011 im japanischen Kernkraftwerk "Fukushima-1" ereignete.

Wer hat mehr gelitten als andere?

Weißrussland war für 70% der Strahlenbelastung durch Tschernobyl verantwortlich. Die Zahl der Patienten mit einer schrecklichen Diagnose von "Leukämie" und "Schilddrüsenkrebs" hat in dem Staat rapide zugenommen. 20% der Agrargebiete galten als unbrauchbar. Der durch den Unfall im Kernkraftwerk Tschernobyl verursachte Schaden für Belarus wurde auf 235 Milliarden US-Dollar geschätzt.

Der sicherste Ort der Ausschlusszone.

Die List der Strahlung liegt in der Tatsache, dass sie sich nicht gleichmäßig ausbreitet und eine Art Inseln ansammelt. Infolgedessen beträgt der Strahlungshintergrund in der Nähe des Kernkraftwerks Tschernobyl etwa 300 Mikroröntgen / Stunde und nimmt in einigen Teilen der 10-Kilometer-Zone erheblich zu. Daher kann der unsicherste Ort die Stele „Tschernobyl-KKW“ genannt werden. V.Lenin ”dort erreicht der Strahlungsgrad manchmal 1200 Mikroröntgen / Stunde.

Arch "Shelter"

2012 begann ein Projekt namens „Shelter“ über dem zusammengebrochenen betroffenen Triebwerk. Die Struktur ist ein Bogen, dessen Höhe 108 m, dessen Länge 105 m und dessen Breite 257 m beträgt. Die Masse der Struktur beträgt fast 30 Tausend Tonnen. 2018 wurde das Projekt abgeschlossen.

Tolle Straßen.

In der ChNPP vielleicht die vollständigsten Straßen aus der ganzen Ukraine. Die Perfektion der asphaltierten Oberfläche ist sehr einfach zu erklären: Hier transportieren Lastwagen radioaktive Abfälle zur Analyse oder zur Einsparung und die Höchstgeschwindigkeit für Fahrzeuge, die unsichere Fracht befördern, beträgt 40 km / h.

Ausschluss von Reservezonen

Nach einer starken Strahlungsemission, die den Unfall im Kernkraftwerk Tschernobyl auslöste, verfärbte sich der nahegelegene Wald scharf rot. Seit dieser Zeit heißt es "Red Forest". Im Gegensatz zu den schrecklichen Folgen des Unfalls konnte die Natur wieder aufgenommen werden. Heute kommen in der Sperrzone seltene Wildbewohner perfekt zusammen. Außerdem wurden an dieser Stelle ein Braunbär und verschiedene Arten von Fledermäusen beobachtet, die im Roten Buch aufgeführt sind.

Aufnahmen der Ausschlusszone in den Clips und Filmen

2014 dreht Pink Floyds Team und präsentiert den Fans ein Video zum Song „Marooned“. Das Video wurde in Pripyat gedreht. Das Thema Tschernobyl in seinem Video hob auch den schottischen Sänger Paolo Nutini hervor. Die Komposition heißt "Iron Sky". Das Video zu dieser Komposition ist Teil eines Kurzfilms über die Wanderungen des Künstlers geworden.

Tschernobyl ist das Zentrum des Chassidismus.

Wie sich in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts herausstellte, war Tschernobyl eine der Hauptlokalisationen des Chassidismus, die mit Uman vergleichbar war. Ende des 19. Jahrhunderts waren fast 70% der 10 000 Einwohner von Tschernobyl Juden. Zu dieser Zeit zählte Tschernobyl etwa 10 Synagogen.

Besuchen Sie den faszinierendsten Ort der Welt!

ORGANISATOR KONTAKTIEREN

 

Total 5 steps

separate you from the most unusual trip in life

CHOOSE THE FORMAT OF THE TRIP AND THE ACTUAL DATE ON THE CALENDAR

FÜLLE DAS EINFACHE FORMULAR AUS

CHECK YOUR E-MAIL AND OPERATE THE INSTRUCTIONS IN WRITTEN

COME TIME FOR THE COLLECTION

VISIT THE ZONE OF RECOVERY AND RECEIVE THE NUCLEAR CHARGE OF EMOTIONS !!!

Gefällt’s Dir? Teile es weiter!