HINTERLASSE EINE ANFRAGE FÜR EINE KOSTENLOSE EINTRITTSKARTE
FÜR DAS
TSCHERNOBYL MUSEUM

FÜLLE DAS EINFACHE FORMULAR AUS und erhalte die Chance, eine kostenlose Eintrittskarte für das Tschernobyl Museum zu bekommen

Zertifikate

Miniserien von HBO und SKY und meine Eindrücke von dem, was ich gerade gesehen habe

Miniserien von HBO und SKY und meine Eindrücke von dem, was ich gerade gesehen habe

Tschernobyl ist der Name, der mit der schlimmsten technologischen Katastrophe in der Geschichte der Menschheit in Verbindung gebracht wird. Bis zum 26. April 1986 um 13.00 Uhr 23.58 war diese Stadt „ein friedliches Zuhause“ für Tausende von Menschen in der Sowjetunion. Vielleicht ist diese Kontroverse der Kern des Dramas, über das noch diskutiert wird.

Warum an den Ort gehen, an dem die schlimmsten Umweltkatastrophen durch menschliche Manipulationen stattgefunden haben? Warum fallen in das Szenario, dessen Gefahr nicht aufgehört hat? Als Journalist zu arbeiten ist eine Sache, und die Neugier eines Reisenden ist eine andere.
Ich entschied mich für einen Besuch, als ich von der Existenz einer Miniserie von HBO und SKY erfuhr, die heutzutage Millionen von Zuschauern anzieht.

Ich hatte das, was ich für das beste Dokument halte, um mich mit dem zu beschäftigen, was Tschernobyl nach einer Katastrophe war und bleibt: das Buch „Die Stimmen von Tschernobyl“ der Nobelpreisträgerin von Belarus, Svetlana Aleksiyevich, das auf der Grundlage von direkten Beweisen entstand und indirekte Protagonisten. ,

Dreiunddreißig Jahre später hören Schlussfolgerungen und Annahmen nicht auf. Die Erkältungsdaten, wie die Anzahl der Opfer, variieren je nach Quelle zu Tausenden. Für die Weltgesundheitsorganisation starben 9 Tausend Menschen. Es gab 90.000 für Greenpeace. Warum der vierte Reaktor des Kernkraftwerks Wladimir Lenin explodierte, war eine Frage von Streitigkeiten, Spekulationen über die politische Strategie und sogar aus wissenschaftlichen Gründen.

Die gängigste Version weist auf eine Tatsache hin, die nicht ohne fatale Ironie auskommt. Sie sollen einen Notfalltest durchgeführt und freiwillig mehrere Sicherheitssysteme für den Test außer Betrieb gesetzt haben. Dies würde zu einer Überhitzung führen, die den Kern des Reaktors freilegen und eine radioaktive Wolke freisetzen würde, die ganz Europa und auch Nordamerika erreicht.

Die anderen Versionen deuten auf eine schlechte Auslegung von Kernkraftwerken hin, die im Westen niemals genehmigt worden wäre. Es liegt auch eine Version vor, bei der der Betreiber noch keine Erfahrung hat, oder eine Kombination aller Versionen.

Starten Sie die Tour.
Am Freitag, den 3. Mai um 7:20 Uhr trafen wir uns mit acht Teilnehmern einer Gruppe (vier Polen, zwei Spanier und zwei Argentinier), mit unserer Reiseleiterin Sasha und der Dolmetscherin Lena. Die Tour kostete rund 120 Euro und dauerte inklusive Anreise rund zehn Stunden. Der Treffpunkt befand sich in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs von Kiew.

Und jetzt sind es 135 Kilometer bis zu unserem Ziel und zwei Stunden Unsicherheit darüber, was uns erwartete, trotz des Einführungsvideos, das in den Van projiziert wurde.

In der Stadt New Petrovtsy hielten wir an, um an der Tankstelle alles zu kaufen, was für uns notwendig war.

Im ersten Ring der Sperrzone (auch Sperrzone, Totzone oder direkte „Zone“ genannt) trafen wir Arbeiter mit militärischer Ausrüstung, die die Links über einen bereits früher registrierten QR-Code überprüften.

Das Warten war lang. Wir nahmen die Route wieder auf und erreichten den Ortseingang von Tschernobyl, dort befindet sich eine Begrüßungswand. Sie übermalen es oft, damit es so aussieht, als ob es vor der Katastrophe gewesen wäre. Der Hammer und die Sichel stechen in Relief hervor, in dem eine Industrieanlage gezeichnet ist. Ist es ein Atomkraftwerk?

Tschernobyl befindet sich nicht einmal in der Nähe des Reaktors, in dem sich die Tragödie ereignete. Ihm noch 17 Kilometer. Dies ist jedoch der Leiter der gleichnamigen Gemeinde. Deshalb befindet sich der Notfallkomplex in Tschernobyl.

Es gibt Dinge an diesem Ort, die an das erinnern, was geschehen ist, wie z. B. ein Schild, auf dem die Namen der Orte angegeben sind, die der Radioaktivität ausgesetzt waren.

Unter den vielen verlassenen Häusern und der üppigen Vegetation befinden sich einige Menschen, die als „Reiniger“ von Giftmüll arbeiten, und die wenigen, die trotz des Risikos in ihre Häuser zurückgekehrt sind. Das sind ungefähr ein paar hundert Leute. Davor lebten dort 14.000. Alle wurden einen Tag nach der Explosion am 27. April 1986 evakuiert.

In einigen Gebäuden heißt es "Der Besitzer dieses Hauses wohnt hier." In der Nähe des Flusses Pripyat gibt es verlassene Lastkähne. Seine Gewässer sind mit Radioisotopen kontaminiert, und die Konzentration von Cäsium-137 (das hauptsächlich durch Kernspaltung gebildet wird) in seinen Sedimenten nimmt weiter zu.

Aber ist es sicher?
Überlegen Sie vor dem Besuch der Sperrzone von Tschernobyl, wie gefährlich dieser Besuch sein kann. Es gibt Leute, die behaupten, dass die radioaktive Kontamination in Gebieten in der Nähe der Station mehr als 300.000 Jahre leben wird. Offensichtlich ist dies nicht die Art von Information, die Sie beruhigt.

Die Geschichten über Krankheiten, die viel später auftreten, oder Tipps zum Wegwerfen von Kleidung und sogar Kameras, die besagen, dass Metall mehr Radioaktivität ansammelt, tauchen auf, wenn jemand sagt, dass er nach Tschernobyl gehen wird.

Die Agenturen, die für solche Reisen werben, geben an, dass keine Gefahr besteht, wenn Touristen bestimmte Anweisungen befolgen, z. B. die vom Reiseleiter angegebene Route nicht verlassen, lange Ärmel und Hosen tragen, enge Socken und Schuhe tragen und vor allem nichts berühren wenn es Metall ist.

Die Tatsache, dass die Behörden diese Besuche nach einfacher Logik seit acht Jahren zulassen, legt dies nahe

Total 5 steps

separate you from the most unusual trip in life

CHOOSE THE FORMAT OF THE TRIP AND THE ACTUAL DATE ON THE CALENDAR

FÜLLE DAS EINFACHE FORMULAR AUS

CHECK YOUR E-MAIL AND OPERATE THE INSTRUCTIONS IN WRITTEN

COME TIME FOR THE COLLECTION

VISIT THE ZONE OF RECOVERY AND RECEIVE THE NUCLEAR CHARGE OF EMOTIONS !!!

Gefällt’s Dir? Teile es weiter!